Menü
Guido's Sprüche, Grüße & Gedichte

Der Traum (Gedicht)

Das Gedicht "Der Traum" stammt ebenfalls aus dem Jahr 1988 und ist ein lustiges und doch auch etwas kitschiges und romantisches Liebesgedicht. Hier vermischen sich meine Gefühlswelten von Spaß haben und verliebt sein wohl etwas.


Bitte beachtet unbedingt das © Copyright. Eine Veröffentlichung auf anderen Webseiten, sowie eine kommerzielle Nutzung der Texte, muss vorher von mir genehmigt werden.


.

Der Traum

Es war in einer Sommernacht,

mitten im August;

da bin ich plötzlich aufgewacht,

allein und voller Frust.


In einem Traum da hatte ich

ein Mädchen grad gesehn;

sie war sehr hübsch und wollte sich

in meine Richtung drehn.


Da setzte ich, so schnell es ging,

mein bestes Lächeln auf

und als sie meinen Blick auffing,

war sie sofort gut drauf.


Sie sah mich an und ihr war klar:

"DER ist es und sonst keiner!

Sein Hemd ist, ach wie wunderbar,

von einem Top Designer."


Nun sprach ich sie ganz freundlich an

und konnte es kaum glauben,

denn ihre Antwort schien mir dann

meinen Verstand zu rauben.


Sie sagte mir, dass ich es bin,

der Typ auf den sie steht;

ich dachte wirklich, dass ich spinn,

wenn's gleich so gut losgeht.


Wir kamen uns viel näher noch

und redeten zwei Stunden,

denn mittendrin im Sommerloch,

ham wir zwei uns gefunden.


Die Trennung naht, sie muss nun gehn,

ich will sie grade fragen,

wann werden wir uns wiedersehn,

vielleicht in ein paar Tagen?


Da plötzlich kracht ein Donnerschlag

und ich bin aufgewacht.

Der Traum war aus, im Bett ich lag,

in dieser Sommernacht.


Doch eins weiß ich nun ganz genau,

das ist mir völlig klar,

ich finde bald die richt'ge Frau,

dann wird es wunderbar.


© Guido Lehmann, Sprueche-Gruesse.de (1988)


°

.

Liebesgedichte und romantische Gedichte in der Übersicht